Schuljahr 2019/20

Wie sieht eigentlich bei uns ein erster Schultag aus?

Für die Schülerinnen und Schüler, die schon länger an unserer Schule sind, beginnt er damit, dass Sie mit dem Bus zur Schule gebracht werden. Dann können sie noch einen Moment auf dem Pausenhof spielen, bevor die Schulglocke um fünf vor acht zum ersten Mal klingelt. Manche Klassen laufen direkt zu ihrem Klassenraum, andere haben einen Treffpunkt in der Pausenhalle, von wo aus sie gemeinsam laufen. Um acht klingelt es zum zweiten Mal - und die Meisten sind in ihren Klassen angekommen. Nach einer gemeinsamen Begrüßung (unterstützt durch Gebärden) wird mit Kärtchen das Datum an die Tafel gepinnt und der Stundenplan des Tages besprochen. Außerdem wird geklärt, was an diesem Tag und in der Woche Besonderes auf die Schülerinnen und Schüler wartet.

Nach den Sommerferien haben mache Klassen neue Lehrerteams und andere Klassenräume bekommen. Dann steht so ein erster Tag ganz unter dem Motto, sich gegenseitig kennen zu lernen. Die Frage, wo man was im Klassenraum findet, wird genauso beantwortet, wie die Frage, wer alles im Team arbeitet. Mit kleinen Spielen findet man heraus, was der andere mag oder welche Wünsche er hat. Zur ersten Pause wird in diesem Schuljahr unser neuer Rasen eingeweiht - er ist über die Sommerferien gelegt und gegossen worden.

Nach der Pause sind die Lebenspraktischen Übungen mit Tisch decken, Essen zubereiten, Frühstücken, Spülen, Abtrocknen, Pflanzendienst, Tisch wischen und Mülldienst an der Reihe. In den letzten zwei Stunden wird dann noch mal gearbeitet - schließlich wollen wir das Klassenzimmer ja zu unserem Raum machen. Also basteln wir persönliche Plakate für die Tür oder den Innenraum. Um kurz vor halb eins gibt es noch eine Abschlußrunde, während der jeder und jede noch ein Feedback geben kann und wir sagen uns schließlich "Auf Wiedersehen und bis morgen!"

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Wichernschule
Wichernstraße 32  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-5291  -  Fax: (06151) 149-5295  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog