Schulprofil

Schulprofil

"Für Gott bestimmt sich der Wert von uns Menschen nicht nach dem, was wir vorzuweisen haben oder zu leisten im Stande sind, sondern nach dem was wir sind: Nämlich geliebte und zur Liebe fähige Menschen."  (Verfasser unbekannt)

Die Wichernschule verwirklicht als Schule mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung und Lernen das Recht auf Bildung für alle schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen mit einem umfassenden förderpädagogischen Bedarf.

Die Bildungsinhalte der Wichernschule orientieren sich überwiegend an anschaulichen, konkreten Begriffen, Dingen und Stationen, wie sie in den Richtlinien für Unterricht und Erziehung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (Hrsg. Hessisches Kultusministerium) festgelegt sind. Kulturtechniken erhalten eine individuelle Gewichtung.

Grundlage für die Planung, Durchführung und Reflexion des Unterrichts ist die Berücksichtigung der individuellen Lernausgangslage der einzelnen Schülerinnen und Schüler. Um diese feststellen zu können, bedarf es einer umfassenden und begleitenden Förderdiagnostik.

Wir bieten für Erziehungsberechtigte sowie für viele Berufsgruppen Hospitations- und Praktikumsmöglichkeiten an.

In Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule des Landkreises Darmstadt-Dieburg werden in enger Kooperation mit der Nieder-Ramstädter Diakonie verschiedene Volkshochschulkurse für Menschen mit Behinderungen organisiert.

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Wichernschule
Wichernstraße 32  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-5291  -  Fax: (06151) 149-5295  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog