Organisation

Unsere Schüler
Unsere Schüler

Wir bieten 30 Wochenstunden Unterricht an, Montag bis Freitag von 8.00 – 12.30 Uhr. Das Kollegium der Wichernschule hat ein langerprobtes und differenziertes Vertretungskonzept entwickelt, sodass die Verlässlichkeit des Schulvormittags garantiert ist.

Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen während ihrer Schulzeit Grund-, Mittel-, Haupt- und Berufsorientierungsstufe. In der Regel erfolgt mit dem Stufenwechsel auch ein Lehrer/innenwechsel. Die Zusammenstellung der Klassen orientiert sich am Alter.

Schule macht Spaß!
Schule macht Spaß!

Nach der regulären Schulzeit von 9-12 Jahren können Schülerinnen und Schüler in der Regel einen Platz in der Werkstatt für Behinderte oder in der Tagesstätte der Nieder-Ramstädter Diakonie finden.

Aufgrund der unterschiedlichen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler ist ein individuelles, differenziertes Arbeiten in kleinen Klassen bzw. Lerngruppen ebenso notwendig wie das Lernen in der Großgruppe. Unsere Klassen sind in der Regel heterogen zusammengesetzt, wobei die Klassenstärke zwischen 6 und 10 Schülerinnen und Schülern variiert.

Im Klassenteam arbeiten mindestens zwei Personen, eine förderpädagogische Fachkraft und eine sozialpädagogische Fachkraft oder Erzieher*in, die meistens durch Teilhabeassisstenten unterstützt werden. Die Teams können auf die Hilfe eines multiprofessionellen Kollegiums zurückgreifen.

Es wird kein Schulgeld erhoben, noch entstehen für die Eltern externer Schüler Kosten für die tägliche Schulbusbeförderung.

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Wichernschule
Wichernstraße 32  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-5291  -  Fax: (06151) 149-5295  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog